Zu den Inhalten springen

Spitzenmedizin mit Herz

Hauptnavigation:

Sie haben Fragen? Servicetelefon:
0800 11 22 44 3
info@universitaets-herzzentrum.de
Wir helfen Ihnen gern weiter.
Ärztesuche

Lernen Sie unsere Ärzte kennen! Geben Sie hier den Namen des Arztes ein:

Aktuelle Informationen zum Corona-Virus

(15.05.2020) Ambulanztermine am Universitäts-Herzzentrum Freiburg · Bad Krozingen finden soweit nicht anders vereinbart, statt. Bei Betreten wird ein Mund-Nasen-Schutz ausgegeben. Besuche bei Patient*innen sind eingeschränkt möglich. mehr...

Aktuelles & Veranstaltungen
Wenn Hochleistungsmedizin
und Nähe zählen
Wenn Forschung neue
Behandlungswege öffnet
Wenn innovative Therapien
Leben retten
Wenn ein neues Leben
ermöglicht wird
Wenn es nur um den
Patienten geht

Wir bieten Ihnen als eines der größten und renommiertesten Herzzentren in Deutschland Herz- und Gefäßmedizin auf höchstem Niveau. Jährlich betreuen unsere interdisziplinären Teams in Freiburg und Bad Krozingen rund 22.000 Patientinnen und Patienten stationär. Hierbei gehen fachliche Exzellenz und menschliche Kompetenz Hand in Hand.

 mehr

11 Millionen Euro für starke Herzforschung

Neuer Sonderforschungsbereich „Die heterozelluläre Natur kardialer Läsionen: Identitäten, Interaktionen, Implikationen“ untersucht Wege für eine „bessere Narbenbildung“ am Herzen. Er wird mit 11 Millionen Euro von der DFG gefördert. mehr

Zukunft des Universitäts-Herzzentrums Freiburg • Bad Krozingen gesichert

Für das durch die Corona-Pandemie finanziell in Schieflage geratene Universitäts-Herzzentrum Freiburg - Bad Krozingen (UHZ) ist eine zukunftsfähige Lösung gefunden. Das UHZ wird damit langfristig gesichert. mehr

„Auf dem Weg in einen neuen Alltag“

Das Universitäts-Herzzentrum Freiburg · Bad Krozingen ist gut gerüstet für die parallele Behandlung von Patient*innen mit und ohne Covid-19 mehr

Corona: Schutz vor einem schweren Verlauf

Wenn sich Herzpatient*innen mit Coronaviren anstecken, ist das Risiko für einen schweren Krankheitsverlauf hoch. Einfache Methoden helfen dieses Risiko deutlich zu senken. mehr